Vorstellung der drei Standorte

Die Grundschule am Koppenplatz verteilt sich auf drei Standorte:

Koppenplatz 12: Klasse 1 bis 3
Auguststraße 21: Klasse 4 bis 6
Bergstraße 5-9: Klasse 1 bis 4 (im Aufbau, Ziel: Klasse 1 bis 6)

 

Standort Koppenplatz, Klasse 1-3
Standort Auguststraße, Klasse 4-6
Standort Bergstraße, Klasse 1-4

Das Gebäude am Koppenplatz 12 wurde in den Jahren 1902 bis 1907 nach den Plänen von Ludwig Hoffmann als Schule gebaut und bis zum Jahr 2001 als solche genutzt. Aufgrund sinkender Schülerzahlen im Bezirk Berlin-Mitte wurde die Schule 2001 geschlossen und das Gebäude in der Folge durch das Theaterhaus Mitte genutzt. Zum Schuljahr 2008/09 wurde die Grundschule am Koppenplatz neu gegründet.

Das Gebäude in der Auguststraße 21 (Hinterhaus) wurde 1895 als Schule gebaut und bis zum Jahr 1998 als solche genutzt. Zwischen 1999 und 2010 wurde das Gebäude von Kulturamt des Bezirks Berlin-Mitte, dem Kulturhaus Mitte und dem Theaterhaus Mitte genutzt. Seit 2011 ist das Gebäude Teil der Grundschule am Koppenplatz.

Das Gebäude in der Bergstraße 3-5 wird in diesem Schuljahr durch die Jahrgänge 1 bis 2 der Grundschule am Koppenplatz genutzt. Die Nutzung der Schule durch die sonderpädagogische Schule am Zillepark läuft zum Halbjahreswechsel Anfang 2014 aus.